1. Startseite
  2. Kleiderblog
  3. Kleiderschrank aufräumen – was geht, was bleibt und was muss her?

Kleiderschrank aufräumen – was geht, was bleibt und was muss her?

Von DieKleider - Dienstag 04 Oktober 2016 | 12:09

Kleiderschrank aufräumen

Die Tage werden kürzer, man ist wieder mehr zuhause, Zeit zum Kleiderschrank aufräumen? Was erstmal nicht nach Spaß klingt, lohnt sich aber sehr. Denn mit der neuen Ordnung im Schrank, bringen wir auch mehr Ordnung in unseren Stil! Aber womit fängt man an? Und vor Allem: Was darf bleiben? Was muss gehen? Und was kommt eventuell sogar noch hinzu? Wir geben Dir die besten Tipps um Deinen Kleiderschrank auszumisten und auf Vordermann zu bringen!

Schritt 1: Aussortieren – Was muss gehen?

Das Aussortieren ist der schwerste Schritt! Am besten macht man 4 Haufen:
– Bleibt definitiv
Alle unsere Lieblingsteile.
– kann auf jeden Fall weg
kaputte, löchrige oder ausgewaschene Sachen. Egal wie sehr wir sie mal geliebt haben, diese Dinge gehören in den Müll.
– Rest
Hierzu gehören: zu große oder zu kleine Sachen, aus der Mode gekommenes, Teile, die wir selten (oder sogar noch nie) tragen / getragen haben.
Gerade vom „Rest“ fällt es häufig schwer sich zu trennen. Die Hose in 36 die nicht mehr passt, das gewagte Kleid, dass wir und nie getraut haben anzuziehen oder das Abendkleid für das wir einfach keinen Anlass mehr finden. Wer seinen Kleiderschrank aufräumen will, muss hier genau trennen. Manchmal lohnt es sich Kleidung zu verkaufen und das Geld in etwas neues zu investieren. Wer mittlerweile von 36 auf 40 gerutscht ist, der braucht auch nicht darauf zu warten wieder in 36 zu passen, den die meisten Teile werden bis dahin nicht mehr modisch sein. Manchmal hilft es seine Kleidung an Freunde zu geben, dann weiss man wenigstens dass sie weiterhin geschätzt werden.

Schritt 2: Check: Alles da was ich im Alltag brauche?

Nun gilt es zu prüfen, ob alles da ist, was Du im Alltag brauchst. Dazu gehören:
– gut sitzende Basics
– ein paar aktuelle IT-Pieces
– mindestens ein Büro-Outfit
– mindestens ein Chices-Outfit

Weitere Inspiration findest Du hier >>.

Und ja, zum Kleiderschrank aufräumen und aussortieren gehört auch neue Teile kaufen!

Schritt 3: Kleiderschrank aufräumen und sortieren

Zu guter Letzt solltest Du eine praktische Ordnung in Deinen Kleiderschrank bringen, die dafür sorgt, dass Kleidungsstücke nicht verloren gehen und nicht so schnell wieder Unordnung entsteht. Eine Kleiderschrank-App kann helfen den Überblick nicht zu verlieren!

Kleiderschrank aufräumen

Eine Kleiderschrank-App wie schon in den 90ern bei Clueless kann helfen die Übersicht zu behalten

 

Lesen Sie auch

DieKleider.de verwendet sowohl eigene als auch Cookies von Dritten, um Dir den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Wenn Du auf unseren Seiten surfst, stimmst Du der Nutzung von Cookies zu.