1. Startseite
  2. Kleiderblog
  3. Nude-Look Kleider – alles was ihr über DEN Trend wissen müsst

Nude-Look Kleider – alles was ihr über DEN Trend wissen müsst

Von DieKleider - Mittwoch 20 Mai 2015 | 15:56

 

Nude-Look Kleider haben, auch wenn das englisch Wort “nude” “nackt” bedeutet, mit dem Freikörperkult der Ostsee nicht viel gemeinsam, keine Angst. Auch sonst muss der Nude-Look, der in Hollywood nicht mehr wegzudenken ist in Deutschland gegen einige Vorurteile kämpfen. Dazu gehören die eher lieblosen Wörter wie “beige” unter welchem Farbton der Nude-Look meist verzeichnet wird und hier eher mit Oma-Style verbunden wird oder der auch nicht gerade sexy klingende Farbton: fleischfarbend.
Aber befreien wir uns doch von all den Vorurteilen und geben Nude-Look Kleidern eine Chance. Eignet sich der Look im Alltag, auf der Arbeit oder sogar einem Abendevent? Welches Image verkörpert er und kann ich ihn tragen? Das analysieren wir für euch, denn heute steht der Style-Fokus auf dem Nude-Look.

 

Wie definiert sich der Nude-Look?

Beim Nude-Look geht es nicht darum leicht bekleidet oder gar nackt zu sein. Beim Nude Look geht es weniger um das nackt sein- oder aussehen, sondern mehr darum natürlich und gesund auszusehen. Dazu gehören natürliche Farben und nichts „künstliches“-t. Für Nude-Look Kleider bedeutet dies die Farben beige, creme oder ein helles braun zu wählen.

 

Wie kombiniere ich Nude-Look Kleider

Den Nude-Look oder auch den natürlichen Look richtig zu stylen fängt bereits beim Make-Up an. Auffälligen Lippenstift und Eyeliner kannst Du ruhig zu hause lassen, denn Nude-Look Kleider kommen am besten mit einem schlichten Make-Up zur Geltung. Etwas Mascara und ein leichter Nude-farbender Lippenstift und Du bist ausgefertig.

Achte auch bei Schuhen, Jacken und Accessoires darauf dich auf natürliche Farben zu stützen. Die perfekten Farben zu Nude-Kleidern sind weiß (elegant) oder schwarz (setzt Kontraste). Ein absolutes No-Go sind Neon-Farben und Signalfarben! Für den Nude-Look gilt immer weniger ist mehr!

 

Kann ich Nude-Look Kleider tragen?

Generell kann jede Frau Nude-Look Kleider tragen. Achte darauf, dass Du einen Ton findest, der Deinem Hautton schmeichelt. Bist Du eher der blonde, hellhäutige Typ, greife zu einem helleren Creme-Ton oder einem hellbraun-Ton, bist Du der dunklere Typ mit braunen oder schwarzen Haaren kannst Du wunderbar die klassischen beiden Kleider tragen.

 

Kann ich ein Nude-Look Kleid zu einer Hochzeit anziehen?

Solange es nicht Deine Hochzeit ist, nein, da der Ton dem weißen einfach zu stark ähnelt! Bei Deiner eigenen Hochzeit aber auf jeden Fall jajaja! Einzige Ausnahme ist ein eher braun-farbender Nude-Look. Wenn Du Dir allerdings nicht sicher bist, dann greife Lieber auf einen Klassiker zurück. Mehr Tipps für den richtigen Look bei der Hochzeit findest Du übrigens hier: Hochzeitslooks – was anziehen als Gast auf einer Hochzeits >>

 

Unser Fazit:

Bei Nude-Look Kleidern ist weniger definitiv mehr. Die Kleider, die auf den ersten Blick eher schlicht wirken sind beim näheren hinsehen absolute Hingucker. Wer im Nude-Look auftaucht braucht schon ein bisschen Mut aber wird dafür umso mehr Bewunderung ernten. Wage es auch, schau Dir jetzt unsere Auswahl an Nude-Look Kleidern an.

 

Nude-Look Kleider online >>

 

Lesen Sie auch

DieKleider.de verwendet sowohl eigene als auch Cookies von Dritten, um Dir den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Wenn Du auf unseren Seiten surfst, stimmst Du der Nutzung von Cookies zu.