Weiß im Winter tragen? So geht’s richtig!

Door: | 22 November 2016 | 12:29

Kann man Weiß im Winter tragen? Zugegen, bei weiß denken wir zuerst an den Sommer, nicht zuletzt weil weiß einen tollen Kontrast zur braun gebrannten Haut bietet. Aber auch im Winter hat Weiß so seinen Reiz. Wir zeigen Dir die schönsten Looks für einen lässig coolen Schneehasen Effekt und geben Dir 5 Tipps wie Du Weiß im Winter tragen kannst.

Weiß im Winter tragen

Tipp 1 : Wähle ein Wintermaterial

Da die Farbe Weiß schon nicht mit dem Winter assoziert wird, sollte es also das Material sein. Ein flauschiges weißes Wollkleid z.B.  passt perfekt in eine schöne Schneelandschaft und passt super zum Winter.

Tipp 2 : Weiß Im Winter tragen als Basis

Wähle ein schlichtes weißes Partykleid und kombiniere es dann mit angesagten Metallic Details für einen coolen Party-Look. Mit Silberschmuck und Metallicblau verwandelst Du Dich schnell in die Eiskönigin und wirst so der Hingucker der Party.

Tipp 3 : Lass das weiße Maxikleid im Schrank

Wir sind absolut für Weiß im Winter. Ein flatterndes, bodenlanges Maxikleid lassen wir im Winter aber doch lieber im Schrank. Bei Schnee und Matsch sieht das weiße Maxikleid sonst leider schnell aus wie eine dreckige Schürze. Nein Danke, da warten wir doch lieber bis zum Sommer.

Tipp 4: Arbeite mit Nuancen

Strahlendes Weiß kann im Winter etwas extrem wirken. Wie wäre es mit einem sehr hellen grau-weiß, einem Nudeton oder ein ein sehr helles Blau? Kleider, die fast weiß sind aber eben doch nicht komplett weiß passen perfekt in den Winter und schmeicheln auch besser der blassen Winterhaut.

Tipp 5: Bleibe Dir treu!

Trage was Dir gefällt. Dir gefällt Weiß im Winter, dann hör nicht auf Regeln wie „kein Weiß im Winter tragen“ und finde Deinen eigenen Stil!